Feldkirchner Kleinkunstverein

Seite
Menü
News
Sie sind hier:   Startseite > Vergangene Veranstaltungen > 2016

2016

15. Jänner
Crossing Flow ACOUSTIC - Joe Kaltner & Florian Pfannhofer

Das junge Singer/Songwriter-Duo Joe Kaltner & Florian Pfannhofer aus Graz, schreibt und performt Lieder, die aus ihren jeweilsunterschiedlichen Lebenssituationen entstehen. Hört man genauer hin, bleibt einem das erfahrungs-verarbeitende und -bewältigende Element ihrer Songs nicht verborgen. Gesanglich-musikalisch bestechen ihre Stücke durch harmonische Zweistimmigkeit und kreatives Gitarrenpicking. Des öfteren findet man in ihren Texten aber auch Motive und Einflüsse der christlich-biblischen Psalmen, gepaart mit Emotionen und Gedanken aus dem persönlichen Alltag. Trotz der manchmal ambitionierten und kritischen Botschaft, die ihre oft mit Spannung geladene Musik in sich birgt, lassen die beiden ihr Publikum nie ohne dem (Über)-Lebenselixier Hoffnung nach Hause gehen.
Kurz: Musik für alle Singer/Songwriter-Fans mit offenen Ohren und Herzen.

22. Jänner
"Bathtub Rituals" Susana Sawoff(voc), Christian Wendt (b), Jörg Haberl (dr)

Mit "Bathtub Rituals" erscheint nun der mehr als würdige Nachfolger der Sängerin und Pianistin mit spanisch- australischen Wurzeln. Die Liebe zur Reduktion und der intime Erzählstil ziehen den Hörer sofort in ihren Bann. Das organisch zusammengeschweißte Trio  verleiht den Songs eine sanft jazzige, wohlig soulige, den kleinen Details verschriebene  Qualität. Susana Sawoffs Stimme scheint auf einem von leichtfüßigen Melodien durchzogenen Teppich zu fliegen. Durch den mikrokosmischen Zugang nimmt der Hörer an Augenblicken teil, die sonst meist vorüber huschen und hier endlich die Aufmerksamkeit bekommen, die sie schon immer verdient haben. Der Titel "Bathtub Rituals" verweist auf einen zentralen Song des Albums, „Salt“, der exemplarisch für den lyrischen Zugang der Texte ist.  Hier werden auf dialogische Weise, durchaus auch augenzwinkernd, menschliche  Beziehungen verhandelt.

5. Feber
Fisch Grete und das Kammerl des Schreckens

In ihrem dritten Soloprogramm schickt Marion Petric ihre aberwitzig-flotte Bühnenfigur „Fisch Grete” auf eine rasante Schnitzeljagd durch ein fiktives Einkaufszentrum. Ein mysteriöser Mord im Shopping-Paradies, a „tote Leich” mit verdächtigen Hinweisen und ein Krimi-Autor, der das Geschehen von seinem „Kammerl des Schreckens” aus diktiert? Ganz klar, ein Fall für Kaufhausdetektivin Margarete Fisch alias „Fisch Grete”, die getarnt als Under-Cover- Putzfrau im Einkaufszentrum „Grelle Freude” die Ermittlungen gleich selbst in die Hand nimmt.

16. Feber

 

Seite
Menü
News
Seite
Menü
News

Powered by CMSimple | Template by CMSimple | Login